Zweitbatterielader

Zweitbatterielader – Batterielader

Wie kann ich meine Zweitbatterie während der Fahrt über einen Batterielader laden?

Immer wieder stellt sich die Frage, wie man am Besten die Zweitbatterie (Versorgungsbatterie) im Wohnmobil laden kann. Vor allem auch Besitzer eines T3, T4 oder T5, welche nicht die Möglichkeit haben ihre Zweitbatterie über eine Steckdose zu laden, suchen nach Alternativen ohne direkt den nächsten Campingplatz anfahren zu müssen. Kann man die Zweitbatterie im Wohnmobil während der Fahrt laden?

Fall 1: Steckdose vorhanden

Hier kann auf bewährte Mittel wie moderne Ladegeräte zurückgegriffen werden. Neben dem eigentlichen Batterieladen ist auch noch eine Erhaltungsladung möglich, welche die Batterie nicht überlädt. Für eine lange Lebensdauer der Zweitbatterie sollte auch hier wie bei der Starterbatterie in regelmäßigen Abständen eine Batteriepflege durch das Laden mit einem Ladegerät stattfinden.

Fall 2: Batterie während der Fahrt laden

Wenn keine Möglichkeit besteht, das Fahrzeug über den Netzanschluss und einem Ladegerät zu laden, gibt es mehrere Möglichkeiten die Batterie während der Fahrt zu laden.

1.  Zweitbatterielader für Blei-Batterien

Ein Zweitbatterielader oder Batterie-Lader, wie er auch genannt wird, ist eine relativ günstige Möglichkeit die Versorgungsbatterie zu laden. Durch ein intelligentes Lade-Management zwischen Starterbatterie und Zweitbatterie ist sichergestellt, dass die Starterbatterie so wenig wie möglich belastet wird. Die Starterbatterie wird bei der Ladung priorisiert, sodass ein sichereres Starten in jedem Fall gewährleistet ist. Sobald die Starterbatterie vollgeladen ist, findet eine automatische Umschaltung statt. Ab diesem Zeitpunkt werden Starterbatterie und Zweitbatterie gleichzeitig geladen. Bei Abschalten des Motors, wird kurze Zeit später die elektrische Vebindung zur Zweitbatterie automatisch unterbrochen. Der aktuellen Ladestatus wird durch eine Kontroll-LED signalisiert.

Nachrüsten des Batterieladers ohne Probleme

Der Batterielader lässt sich leicht ohne Probleme nachrüsten. Das Anschließen des Batterieladers sollte wie bei allen elektrischen Arbeiten durch eine elektrische Fachkraft durchgeführt werden. Es wird lediglich der Pluspol der Versorgungsbatterie und an der anderen Seite der Plus-Pol der Starterbatterie angeschlossen. Das dritte Kabel für die Masse wird mit der Karosserie verbunden. Bitte entnehmen Sie Sicherheitshinweise und Details den entsprechenden Herstellerinformationen des Produkts. Aufgrund der Wärmeentwicklung sollte das Gerät an einem gut belüfteten hitzeunempfindlichen Ort eingebaut werden.

Ein idealer 12V Zweitbatterie Laderegler wird von IVT Innovative Versorgungstechnik angeboten. Für einen relativ günstigen Preis erhält man ein gutes Gerät, welches einem ein ständiges manuelles Umschalten oder Umstecken erspart. Die guten Bewertungen sprechen zudem für den mobilen Batterielader für die Zweitbatterie.

Passende Bleibatterien finden Sie im Blei-Calcium Autobatterien Vergleich.

In den meisten Fällen wird neben dem Batterielader noch folgendes Zubehör beim Einbau der Zweibatterie und der Pflege der Batterien benötigt.

Verfasst von
Updated: Zuletzt geändert am 06.01.2017