Beliebte Solarladegeräte

Solarladegeräte im Vergleich

Solarladegeräte dienen dazu, um zum Beispiel Handy-Akkus (iPhone, iPod, Android Smartphones), Laptops, Kameras (z.B. GoPro) oder andere mobile Geräte zu laden. Mit der Kraft der Sonnenenergie lassen sich die Akkus kostenlos und umweltfreundlich laden.
In unserem Solar-Ladegerät Test und Vergleich helfen wir Ihnen, das passende Ladegerät für unterwegs zu finden. Durch den übersichtlichen Direktvergleich der mobilen Stromspender bekommen Sie schnell einen Überblick über Preis und Leistung der Geräte und können mit diesen Infos entscheiden, welches Solarladegerät für Ihren geplanten Einsatz infrage kommen würde.

Bestenliste14 Watt 2,5A dual basic*
60W Solar Panel Solarladegerät*
20 W Solar Ladegerät*
14W 5V / 2A Dual-Port*
PowerPort Solar 21W*
15W Solar Ladegerät*
HerstellerPower-Pond*
Poweradd*
Poweradd*
Anker*Anker*15W Solar Ladegerät*
maximale Ausgangsleistung14 w60 W20 W14 W21 W15 W
maximaler Ladestrom2520 mA2100 mA bei 5,0 V
3300 mA bei 18V
2000 mA2000 mA2400 mA pro Port
oder insgesamt 3000 mA an beiden Ports
2000 mA an Port 1 und 1000 mA an Port 2
Insgesamt 3000 mA
Ladespannung5,5 V5,5 V / 18 V5 V5 V5 V5 V
Energieeffizienz19,2 %22 %22 %15 - 18%15 - 18%k.A.
Schnittstelle2 x USBAdapter mit USB, verschiedenen Laptopsteckern, Batterieklemmen1xMicro USB Kabel
1xTragbares Haken
2 x USB Ports2 x USB Ports2 x USB Ports
Maße ausgebreitet845 x 240 x 15 mm1630 x 293 x 2 mm185 x 118 x 1,5 mmk.A.671 × 282 mm810 × 190 mm
Maße zusammengeklappt240 x 170 x 42 mm293 x 165 x 61 mm119,7 x 62,9 x 3,9 mm215,9 × 279,4 mm
282 x 160 mm
260 × 190 x 25 mm
Gewichtca. 630 gca. 2 kgca. 0,688 kgca. 0,680 kgca. 0,417 kgca. 0,746 kg
BesonderheitenSpritzwassergeschützt
wird in vielen stylischen Farben angeboten
Stecker Set für unterschiedliche Notebooks, Batterieklemmen für z.B. BleiakkuIm Vergleich mit anderen Geräten dieser Preisklasse bietet dieses Solarpanel einen etwas besseren Wirkungsgrad2 USB Ports2 USB Ports
90 cm Micro-USB-Kabel
2 USB Ports
Preisca. 54 €
Aktuellen
Preis prüfen
*
ca. 299 €
Aktuellen
Preis prüfen
*
ca. 89 €
Aktuellen
Preis prüfen
*

ca. 42 €
Aktuellen
Preis prüfen
*
ca. 54 €
Aktuellen
Preis prüfen
*
ca. 48€
Aktuellen
Preis prüfen
*
Kundenbewertung4,2 Sterne bei über 54 Bewertungen4,3 Sterne bei über 25 Bewertungen4,3 Sterne bei über 25 Bewertungen4,4 Sterne bei über 173 Bewertungen4,4 Sterne bei über 173 Bewertungen4,8 Sterne bei über 171 Bewertungen
FazitSolarladegerät in unterschiedlichen Farben

Mit zwei USB Ausgängen lassen sich theoretisch zwei Geräte gleichzeitig laden. Das Solarpanel wird in vielen verschiedenen stylischen Farben angeboten, da ist doch für jeden etwas dabei.
Solarkraftwerk auch für Versorgungsbatterien

Mit 60 W Leistung lassen sich Notebooks, Kameras und Handys ohne Problem laden. Mit den mitgelieferten Klemmen ist es sogar möglich Versorgungsbatterien (Bleibatterien) oder Autobatterien zu laden.
Kapazitätswunder und somit Leistungssieger

Wer eine langlebige und ausdauernde Versorgungsbatterie sucht, ist hiermit gut beraten. Die hohe Kapazität hat natürlich seinen Preis und spiegelt sich auch im hohen Gewicht wieder.
günstiges Solarpanel

In dieser Preisklasse bietet das Anker 14 W Solarladegerät gute Leistung! Mit einer sehr guten Bewertung von 4,4 Sternen bei 173 Bewertungen ein klasse Gerät.
Preis- / Leistung unschlagbar

Für etwa 10 € mehr, bekommt man anstatt einem 14 W bereits ein 21 W Solarladegerät. Aus Preisleistungssicht sehr gut.
Beste Bewertung

Mit 4,8 Sternen ist mit diesem Produkt so gut wie jeden Käufer zufrieden. Mit 171 Bewertungen gehört das RavPower zu den Bestsellern.

Welches Solarladegerät kaufen?
Auf was muss ich beim Kauf achten?

Sie sind gerne in der Natur outdoor unterwegs und möchten nicht auf Ihre elektronischen Begleiter wie Handy, Tablet oder Notebook verzichten? Egal ob beim Wandern, Angeln, im Freibad oder auf Fahrradtouren, fernab jeglicher Steckdose ist es empfehlenswert ein Solarpanel zum Laden der Geräte einzusetzen. Bevor Sie ein Solarladegerät kaufen, sollten Sie sich erst einmal über den genauen Einsatzzweck Gedanken machen, um darauf basierend die Anforderungen an das solarbetriebene Ladegerät ableiten zu können.

Wir helfen Ihnen das passende mobile Ladegerät zu finden, folgende Fragen sollten vor dem Kauf geklärt sein, da speziell bei Solarlader die Enttäuschung groß ist, wenn nicht das gewünschte Ergebnis erzielt wird und Sie womöglich noch mit einem leeren Akku dastehen.

Welche Geräte möchten Sie mit dem Solar Panel laden?

Abhängig davon, ob sie mit dem Solarladegerät ein Handy, Tablet oder ein Notebook laden möchten, sollte die Größe und Leistung der Panels gewählt werden. Natürlich kann mit einem Solar-Notebookladegerät auch ein Smartphone geladen werden, jedoch wird es andersrum schon schwieriger. Generell gilt, je größer die Panels, desto höher ist der Ladestrom, desto konstanter ist die Stromversorgung und umso schneller ist das Gerät geladen. Gerade bei schlechtem Wetter ist die Leistungsausbeute bei kleinen Solarpanels oft nicht ausreichend, was dazu führen kann, dass die notwendige Spannung und der erforderliche Ladestrom nicht erreicht werden.
Für Smartphones können Solarladegeräte mit einer Leistung ab 9 W eingesetzt werden. Aufgrund der Wetterabhängigkeit ist jedoch für den Praxisbetrieb ein Solarpanel ab 15 W zu empfehlen. Dieses lässt sich auch für das Laden von Tablets nutzen. Wer ein Solarladegerät für Bleiakkus, Laptops oder Notebooks sucht, sollte ein Solarladegerät mit einer Leistung ab 60 W wählen. Die leistungsstärkeren Ladegeräte beinhalten meist noch einen Spannungsregler zur Stabilisierung der Ausgangsspannung. Der USB-Ausgang liefert bei 5 V ca. 2 A, der DC-Ausgang bei 18 V ca. 3,3 A

Wie kann ich das Ladegerät an mein Handy, Notebook, Tablet anschließen?

Die meisten angebotenen Solarpanels haben einen USB-Ausgang. Hier lässt sich das USB-Ladekabel vom Endgerät einstecken. Bei einigen Geräten in unserem Vergleich ist im Lieferumfang ein Handy- und Laptopadapter, DC-Stecker sowie ein externer Akku enthalten.

Benötigt man neben dem Solarladegerät zusätzlich noch eine Powerbank oder einen zweiten Akku?

Es wird empfohlen die Energie, welche durch die mobile Solaranlage erzeugt, wird in einem Akku zwischenzuspeichern. Hintergrund ist, dass die Energieausbeute durch die Solarzellen sehr von der Lichteinstrahlung abhängt. Die Herstellerangaben bzgl. des Ladestroms sind in der Regel nur bei perfekten Wetterbedingungen, sprich voller Sonneneinstrahlung zu erreichen. Wird nun ein zusätzlicher Zwischenspeicher verwendet, welcher die Energie des Solarmoduls speichert, kann bei Bedarf das zu ladende Gerät an den Akku (Powerbank) angeschlossen werden. So ist gewährleistet, dass die Geräte mit einer konstanten Spannung und einem ausreichenden Ladestrom geladen werden. Ein weiterer Grund ist, dass man oft nachts bei Dunkelheit Energie für die elektrischen Geräte wie z.B. Taschenlampe benötigt. Wer die elektrische Energie tagsüber in einem Akku zwischengespeichert hat, ist klar im Vorteil, denn das Solarladegerät selbst kann nur tagsüber durch Sonneneinstrahlung ausreichen Energie liefern. Bei manchen Angeboten in unserem Vergleich ist bereits ein Akku enthalten.

Ist das mobile Solarmodul nur bei direkter Sonneneinstrahlung  verwendbar?

Der vom Hersteller angegebene Maximalstrom wird in der Tat nur bei wolkenfreier direkter Sonneneinstrahlung erreicht. Mit geringerem Ladestrom ist das Laden auch bei bewölktem Himmel, in den Morgen- oder Abendstunden ohne Probleme möglich. Der Unterschied liegt dann im geringeren Ladestrom, sodass es etwas länger dauert, bis das Endgerät geladen ist. Bei zu geringer Lichteinstrahlung kann es vorkommen, dass die Spannung einbricht. Sollte die Spannung unter die Mindestspannung des Endgerätes fallen, wird der Ladevorgang unterbrochen. Um das zu vermeiden, empfiehlt sich eine Powerbank als Zwischenspeicher, welcher dauerhaft geladen wird und bei Bedarf die Energie konstant an das Endgerät abgibt

Ist es möglich, mehrere Geräte mit einem mobilen Solarladegerät zu laden?

Bei ausreichend Sonneneinstrahlung und Leistung der Solarmodule spricht nichts dagegen mehrere solarbetriebene Geräte zu versorgen.

Wie lange dauert es, das Handy mit einem Solarladegerät zu laden?

Ein Handy mit einem 1,6 Ah Akku, was im Mittel ungefähr der Kapazität der aktuellen Smartphones entspricht, würde mit einem solar betriebenem Ladegerät und einem Ladestrom von 1 A ca. 2 Stunden und 30 Minuten für eine Akkuladung benötigen. Bei der Rechnung wird von einem leeren Akku ausgegangen. Um die Kapazität des Akkus von 1,6 Ah einschätzen zu können, sind hier die Ladezeiten für einige Smartphones aufgelistet. Die berechneten Ladezeiten sind ein grober Richtwert.

  • iPhone 6 ca. 1,8 Ah (2 Stunden 20 Minuten)
  • iPhone 4 s 1,4 Ah (1 Stunde 50 min)
  • HTC One Mini 2 2,1 Ah ( 2 Stunden und 45 Minuten)
  • Sony Xperia Z1 3,0 Ah (3 Stunden und 50 min)
  • Samsung Galaxy S5 2,3 Ah (3 Stunden)
  • Samsung Galaxy Note 3 3,2 Ah (4 Stunden und 10 Minuten)

Zusammenfassung:

Nutzen Sie unseren Direktvergleich und finden Sie das passende Solarladegerät. Wie in den Punkten zuvor erläutert, gibt es mehrere Gründe sich für eines der größeren Modelle zu entscheiden. Natürlich sollte es in das preisliche Budget und das Gewicht und die Maße der mobilen Solarzelle zum geplanten Vorhaben passen. Ein zusätzlicher Zwischenspeicher wird auf jeden Fall empfohlen.
Viele Käufer eines Solarladegeräts für Handy, Laptop oder andere Geräte, möchten dieses nicht mehr missen. Wer gerne in der Natur ist und trotzdem nicht auf seine elektrischen Begleiter verzichten möchte, hat seine Freude mit dem umweltfreundlichen mobilen Stromspender, welcher kostenlosen Strom liefert.

Verfasst von
Updated: Zuletzt geändert am 15.01.2017