CTEK MXS 5.0 Autobatterieladegerät

CTEK MXS 5.0 Autobatterie-Ladegerät Test

Das CTEK MXS 5.0* ist ein intelligentes 12 V Ladegerät mit automatischem Temperaturausgleich, ideal für den Privatgebrauch. „Connect and forget“ wie es CTEK treffend bezeichnet, beschreibt die Einfachheit des Ladevorgangs mit diesem Ladegerät sehr gut. Anschließen, Modus wählen, einstecken und warten, bis die Batterie voll ist.

CTEK MXS 5.0 Test – Ladegerät

Review / Hands on / Erklärung der Funktionen

Wir überzeugen uns immer gerne selbst von den Produkten und bilden unsere eigene Meinung. Wir haben deshalb das Autobatterieladegerät CTEK MXS 5.0* gekauft und in unserem Autobatterieladegeräte-Test im Detail unter die Lupe genommen. In folgendem Video stellen wir das Ladegerät, die technischen Details und den Lieferumfang vor. Damit können Sie sich einen besseren Eindruck vom Ladegerät verschaffen. Am Ende des Videos folgt ein Autobatterie Ladegeräte Vergleich mit Ladegeräten anderer Hersteller.

CTEK MXS 5.0 Review – CTEK MXS 5.0 Test im Video

Link zum Video CTEK MXS 5.0 Review

Das CTEK MXS 5.0* erinnert sehr stark an das von uns bereits getestete CTEK CT5 Ladegerät. Der Maximalstrom der Geräte ist gleich, jedoch gibt es beim MXS 5.0 mehr Einstellmöglichkeiten. Beide Ladegeräte können für AGM-Batterien genutzt und können somit für Fahrzeuge mit einer Start-Stop-Technologie eingesetzt werden. Weitere Details zum Ladegerät im Video oben und in den folgenden Absätzen.

 

CTEK MXS 5.0 kaufen – günstigsten Preis auf Amazon prüfen*

CTEK_MXS_5_autobatterie-ladegeraet_CTEK-Test_Autobatterieladegerät-12-v_
CTEK MXS 5.0 Autobatterieladegerät auf Amazon*

 

Review / Hands on CTEK MXS 5.0

Eigene Erfahrung und Bewertung aus dem Praxistest

CTEK_MXS_5_autobatterie-ladegeraet_CTEK-Test_Autobatterieladegerät_Verpackung_schräg_250Erster Eindruck – Das CTEK MXS 5.0* hat eine sehr ansprechende Verpackung. Die wichtigsten Details zur Handhabung und die technischen Details sind bereits auf der Verpackung abgedruckt. So werden z.B. die Anschlussreihenfolge oder die einzelnen Ladezyklen des MXS 5.0 erklärt. Mir persönlich gefällt die Aufmachung der Ladegeräteverpackung sehr gut. Bei der guten Beschreibung und Präsentation des Ladegeräts möchte man direkt mit dem Batterieladen starten. Neben der tollen Aufmachung und dem guten Preis-Leistungs-Verhältnis ist das Ladegerät sicher ein gutes Geburtstagsgeschenk oder Weihnachtsgeschenk für Hobbyschrauber, Motorrad- oder Autoliebhaber.

 

Lieferumfang CTEK MXS 5.0

Das CTEK MXS 5.0 Ladegerät* enthält im Lieferumfang alles, was man für das Laden einer 12 V Batterie benötigt. Zum Lieferumfang gehören das Ladegerät CTEK MXS 5 inkl. Klemmzangen, Ringösen, Tasche und einer Bedienungsanleitung.

CTEK_MXS_5_autobatterie-ladegeraet_CTEK-Test_Autobatterieladegerät_Klemmzangen_KrokodilklemmenCTEK MXS 5.0 Klemmzangen
Die Klemmzangen sind sehr gut verarbeitet und liegen ausgesprochen gut in der Hand. Der Gegendruck ist ideal eingestellt, sodass die Klemmzangen an den Batteriepolen einen guten halt haben und trotzdem keine große Kraft aufgebracht werden muss, um die Zangen zu öffnen. Es macht wirklich Spaß damit zu arbeiten. Ich habe schon mehrere mobile Starthilfegeräte und Ladegeräte getestet bzw. Erfahrungsberichte hierzu verglichen. Aus meiner Sicht sind die Klemmzangen von CTEK immer noch die hochwertigsten und handlichsten von allen.

CTEK_MXS_5_autobatterie-ladegeraet_CTEK-Test_Autobatterieladegerät_ringösen_CTEK MXS 5.0 Ringösen
Wer dauerhaft einen Kontakt zur Batterie herstellen möchte, kann die mitgelieferten Ringösen verwenden. Diese kann man dauerhaft an die Batterie schrauben und das Ladegerät einfach und unkompliziert mit dem Komfortstecker verbinden. Weitere Ringösenstecker* sind als Zubehör erhältlich, sodass man all seine Fahrzeuge damit ausstatten kann und dann nur noch mit dem Ladegerät Reihumgehen muss um die Batterien zu laden. Vor dem Kauf bitte prüfen, welche Größe der Ringösen benötigt wird. Hier gibt es Ringösen für M6, M8 und M10 Schrauben.

CTEK_MXS_5_autobatterie-ladegeraet_CTEK-Test_Autobatterieladegerät_KomfortsteckerDer CTEK Komfortstecker hat den Vorteil, dass man schnell und einfach das Ladegerät anschließen kann. Möchte man z.B. eine schwer zugängliche Batterie laden, dann verschraubt man die Ringösen einmalig an den Batteriepolen und verlegt dann das Kabel mit dem Komfortstecker so, dass dieser einfach zugänglich ist. Möchte man nun die Batterie laden, so muss man nur noch den Komfortstecker des Ladegeräts mit dem an der Batterie angeschlossenen verbinden. So spart man sich viel Zeit und Nerven.

CTEK-MXS-5_CTEK_autobatterie-ladegerät_Motorrad-ladegerät_TaschePraktische Tasche zum Aufbewahren des Ladegeräts und des mitgelieferten Zubehörs. Zusätzlich ist auf der Tasche eine Kurzbeschreibung der Vorgehensweise zum richtigen Anschließen des Ladegeräts an eine Batterie aufgedruckt. Die Reihenfolge zum Anschließen des CTEK MXS 5.0 Ladegerät* wird in vier Schritten bildlich dargestellt. Da man in der Regel nicht täglich die Batterie aufladen muss und im „Ernstfall“ nicht unbedingt die Bedienungsanleitung zur Hand hat, ist die Kurzanleitung aus meiner Sicht eine gute Hilfe, um mit dem Ladevorgang schnell beginnen zu können.

CTEK-MXS-5_CTEK_autobatterie-ladegerät_Motorrad-ladegerät_CTEK-MXS-5-Bedienungsanleitung CTEK MXS 5.0 Bedienungsanleitung
Die Bedienung des Autobatterieladegeräts ist sehr einfach, sodass keine Vorkenntnisse notwendig sind. Die mitgelieferte Bedienungsanleitung in unterschiedlichen Sprachen zeigt auch sehr anschaulich, wie man das Ladegerät an die Batterie anschließt und was dabei zu beachten ist. Bitte beachten Sie unbedingt die Bedienungsanleitung vor Verwendung des Ladegeräts.

 

Lieferumfang CTEK MXS 5.0 im Überblick

  • Ladegerät MXS 5.0
    mit Netzstecker und Ladeleitung mit CTEK Comfortschnellverbindung
  • Klemmzangen / Krokodilklemmen
    welche zum Anklemmen an die Batteriepole bzw. Batterie-Stützpole benötigt werden
  • Ringösen / Ringkabelschuh inkl. CTEK Komfort-Verbindungsstecker
    zum dauerhaften Montieren des Ladegeräts an die Batterie
  • Tasche
    zum Verstauen des Ladegeräts und des Zubehörs
  • Bedienungsanleitung inkl. Sicherheitshinweise
    in deutsch und in weiteren Sprachen

 

Beschreibung der einzelnen einstellbaren Ladeprogramme (Lademodi)

CTEK-MXS-5_CTEK_autobatterie-ladegerät_Motorrad-ladegerät_CTEK-MXS-5-Lademodi

LademodusBatteriegröße (Ah)LadestromLadespannungModus-Beschreibung
Motorrad1,2 - 14 Ah0,8 A14,4 VMotorrad steht in diesem Fall für kleine 12 V Batterien. Also für Batterien mit einer Kapazität von 1,2 bis 14 Ah. Hier wird der Ladestrom auf 0,8 A limitiert um die kleinen Batterien (Batterien mit geringer Kapazität) nicht durch einen zu hohen Ladestrom zu beschädigen.

PKW14 - 160 Ah5 A14,4 VDas Autosymbol steht für das Programm zum Laden von "normalen" PKW-Batterien. Das Laden wird laut Hersteller bis zu einer Batteriekapazität von 110 Ah empfohlen. Eine Erhaltungsladung ist bis zu einer Kapazität von 160 Ah möglich. Der Ladestrom beträgt hierbei 5 A
AGM14 - 160 Ah5 A14,7 VErhöhte Ladespannung von 14,7 V, speziell für AGM Batterien.
Recond14- 160 Ah1,5 A15,8 VRekonditionierungsprogramm, zum Wiederbeleben von tiefenentladenen Batterien. Besonders bei diesem Schritt bitte die Bedienungsanleitung beachten!

Beschreibung der einzelnen Ladezyklen

Die einzelnen Zyklen des achtstufigen CTEK Batterieladegeräts in einem kurzen Video zusammengefasst:

Link zum Video CTEK Ladezyklen kurz erklärt

Um eine Autobatterie effektiv zu laden, ohne dass die zu ladende Batterie einen Schaden nimmt, erfordert während des Ladevorgangs unterschiedliche Ladezyklen. CTEK und auch weitere Hersteller haben hierfür 8-Stufen-Ladegeräte eingeführt. Hierbei wird zum einen geprüft, ob die Autobatterie überhaupt geladen werden kann oder ob ein Defekt der Batterie vorliegt. Anschließend wird mit dem maximalen Ladestrom geladen bis ca. 80% der Ladekapazität erreicht sind. Die restlichen 20 % werden durch einen kontinuierlich abnehmenden Ladestrom geladen. Bei einer vollgeladenen Batterie wird geprüft, ob der Akku die Spannung halten kann. Sollte die Spannung unter 12 V absinken, dann liegt ein Fehler der Batterie vor. Bei erfolgreicher Ladungshaltung wird die Spannung gehalten. Ist dieser Zustand erreicht, fungiert das CTEK MXS 5.0* als Erhaltungsladegerät.

Ladeschritte des Autobatterieladegeräts

  • Desulfation: Es folgt eine Prüfung der Batterie auf Sulfation. Sollte eine Sulfation der Batterie vorliegen, wird durch Pulsationen der Spannung und des Stroms das Sulfat von den Bleiplatten der Batterie entfernt, wodurch die Batteriekapazität wiederhergestellt wird.
  • Prüfung der Ladefähigkeit: Vor der eigentlichen Ladung wird geprüft, ob die Batterie einen Defekt aufweist. Nur bei einer fehlerfreien Batterie wird der Vorgang fortgesetzt.
  • Maximalstromladung (Bulk): Bis zum Erreichen von 80% der Maximalkapazität wird die Batterie mit dem Maximalstrom geladen.
  • Schonende Ladung: Die letzten 20% der Ladung, bis zum Erreichen von 100% der Batteriekapazität, werden mit einem niedrigeren Strom durchgeführt.
  • Prüfung der Ladungserhaltung: Bei vollgeladener Batterie wird geprüft, ob eine Ladungserhaltung möglich ist. Sollte das nicht möglich sein, ist das ein Zeichen, dass die Batterie defekt ist.
  • Recond Programm: Mit diesem Programm können tiefenentladene Batterien wiederbelebt werden.
  • Halten der Maximalspannung: Der Maximalwert der Batteriespannung wird gehalten.
  • Pulsladung: Die Batteriespannung wird bei 95-100% gehalten. Wenn erforderlich gibt das Ladegerät einen Impuls zur Ladung ab, um die Batterie wieder vollzuladen.

 

Spezialversionen des CTEK MXS 5.0

CTEK MXS 5.0 Polar

Neben dem „normalen“ CTEK MXS 5.0* gibt es auch noch zwei Spezialversionen, das CTEK MXS 5.0 POLAR und das CTEK MXS 5.0 Test and Charge Ladegerät. Wer also ein Ladegerät für den Einsatz in extremer Kälte sucht, ist mit dem CTEK MXS 5.0 POLAR gute beraten. Dieses Ladegerät basiert auf dem MXS 5.0 hat jedoch eine verbesserte Kälteverträglichkeit. Somit ist das Ladegerät für sehr kalte Wintermonate entwickelt worden und kann Fahrzeuge bei extremer Kälte laden bzw. pflegen. Laut Kunden hat sich das Gerät bereits beim Laden von Motorschlitten, ATVs, Geländewagen und natürlich auch bei PKWs im Winter bewährt.

CTEK MXS 5.0 Polar
CTEK MXS 5.0 Polar*

CTEK MXS 5.0 Test and Charge

Wer ein Ladegerät sucht, welches zusätzlich die Startspannung und die Funktionsfähigkeit der Lichtmaschine prüft, sollte sich überlegen, das CTEK MXS 5.0 Test and Charge* Ladegerät zu kaufen, denn hier hat man für wenig Aufpreis alles in einem Gerät. Das CTEK MXS 5.0 Test and Charge* Ladegerät kombiniert ein mikroprozessorgesteuertes Batterieladegerät mit einem Batterieprüfgerät und einem Lichtmaschinenprüfgerät. Man erhält somit drei Geräte in einem, welches die bestmögliche Prüfung, Ladung und Erhaltungsladung gewährt.

CTEK MXS 5.0 Test an Charge
CTEK MXS 5.0 Test an Charge*

CTEK MXS 5.0 Zubehör

Empfehlenswertes CTEK Ladegerätezubehör kann das Leben und Laden im Alltag deutlich erleichtern. In unserer CTEK Zubehör Kurzvorstellung finden Sie das beliebteste Ladegerätezubehör.

 

Meinung von Kunden zum CTEK MXS 5.0

Das CTEK MXS 5.0 Autobatterie-Ladegerät* hat auf Amazon mit über 1400 Bewertungen eine 4,8 von 5 Sterne Bewertung und erfüllt somit in jeder Hinsicht die Kundenerwartungen. Ebenso ist das Ladegerät Testsieger bei Autozeitschriften und dem GTÜ Ladegeräte-Test. Eine bessere Kaufempfehlung für ein Ladegerät kann es in diesem Leistungsbereich (unter 10 A) kaum geben. Auch in unserem Ladegerätevergleich bis 100€ schneidet das CTEK MXS 5.0 sehr gut ab.

Häufig gestellte Fragen zum automatischen Ladegerät CTEK MXS 5.0

Wie lange ist die Garantie auf das Ladegerät?

Die Marke CTEK steht für Qualität, was durch die durchweg gute Kundenmeinungen und Ladegerät Empfehlungen bestätigt wird. CTEK gibt auf das Ladegerät eine Garantie von 5 Jahren, was zudem für eine hohe Qualität spricht. Die Garantie darf nicht mit der gesetzlichen Gewährleistung verwechselt werden. Bis zu zwei Jahre nach dem Kauf ist der Verkäufer die Anlaufstelle bei defekten Geräten. Nach zwei Jahren muss man sich direkt an den Hersteller, in diesem Fall CTEK wenden. Erfahrungen zu Garantiefällen konnte ich bei meinen Recherchen nicht finden.

Kann das Autobatterieladegerät CTEK MXS 5.0 für Wohnmobile genutzt werden?

Ja, solange es sich um eine 12 V Batterie mit einer maximalen Batterie-Kapazität von 110 Ah handelt. Da Versorgungsbatterien in Wohnmobilen oft eine höhere Kapazität als 110 AH haben, würden sich die Ladegeräte CTEK MXS 10* oder MXS 25* mit einem höheren Ladestrom anbieten.

Wie lange dauert das Laden einer Autobatterie mit dem CTEK MXS 5.0

Die Ladedauer einer Autobatterie ist von mehreren Faktoren abhängig. Neben dem Ladezustand der Batterie, spielen noch weitere Faktoren wie z.B. das Batteriealter und die Temperatur eine Rolle. Das CTEK MXS 5.0* hat einen maximalen Ladestrom von 5 A. Laut Hersteller werden folgende Ladezeiten benötigt, um eine leere Batterie 80% zu laden.

BatteriekapazitätZeit bis 80 % geladen
Mit 0,8 A Ladestrom
(Batterien von 1,2 bis 14 Ah)
2 Ah2 h
8 Ah8 h
Mit 5 A Ladestrom
(Batterien von 14 bis 110 Ah)
20 Ah4 h
60 Ah12 h
110 Ah26 h

Kann man mit dem CTEK MXS 5.0 6 V Batterien laden?

Nein das ist nicht möglich, mit dem CTEK MXS 5.0* lassen sich nur 12 V Batterien laden. Hierbei muss man die vorgegebene minimale und maximale Batteriekapazität berücksichtigen, um die Batterie nicht zu beschädigen und ein effektives Laden zu gewährleisten. Für das Laden von 6 V Batterien wird das CTEK XC 0.8* Ladegerät empfohlen.

Kann das Ladegerät an einer eingebauten Batterie angeschlossen werden oder muss die Autobatterie vor dem Laden ausgebaut werden?

Für das Laden der Autobatterie mit dem CTEK MXS 5.0* muss die Batterie nicht ausgebaut werden. Durch die Schutzmechanismen wie Funkenschutz, Verpolungsschutz, etc., kann das Ladegerät ohne Probleme an eine eingebauten Batterie angeschlossen werden.

Kann das CTEK MXS 5.0 dauerhaft an eine Batterie angeschlossen werden, um z.B. eine Erhaltungsladung durchzuführen?

Ja, das ist durchaus möglich. Für eine komfortable Ladung werden hierfür Ringösen empfohlen, welche dauerhaft an der Batterie verschraubt werden können. Die Ringösen sind im Standard Lieferumfang enthalten. Bei Bedarf können diese auch nachbestellt werden, falls mehrere Batterien damit ausgerüstet werden sollen. Durch den CTEK Komfortstecker wird eine einfache und schnelle Verbindung zwischen der Batterie und dem CTEK Ladegerät möglich.

Kann das Autobatterieladegerät CTEK MXS 5.0 den ganzen Winter über an der Motorradbatterie oder Autobatterie angeschlossen bleiben?

Ja, das ist möglich. Hierfür gibt es zwei unterschiedliche Modi, welche bei diesem automatischen Ladegerät automatisch ausgewählt werden und bei Bedarf der Modus gewechselt wird. Das Ladegerät muss somit nur angeschlossen werden und nach der Überwinterung wieder abgeklemmt werden.

Details zu den Modi, welche der Erhaltungsladung dienen

  • SCHRITT 7 FLOAT-Modus (maximal 10 Tage)
    Die Batteriespannung wird in diesem Modus auf dem Maximalwert der Batterie gehalten. Die erfolgt durch eine Ladung mit konstanter Spannung.
    (Information aus der CTEK Bedienungsanleitung)
  • SCHRITT 8 PULSE-Modus
    Die Ladung wird vom Ladegerät überwacht. Das Ladegerät ist so konfiguriert, dass die Batteriekapazität zwischen 95 und 100% gehalten wird. Sollte die Kapazität unterhalb von 95% absinken, wird durch einen Ladeimpuls die Batterie wieder auf 100% geladen.
    (Information aus der CTEK Bedienungsanleitung)

Können mit dem CTEK MXS 5.0 Motorradbatterien geladen werden?

Ja, jedoch muss es sich um 12 V Batterien handeln. Die Batteriekapazität sollte zwischen 1,2 und 110 Ah liegen.

Können tiefenentladene Autobatterien mit dem CTEK MXS 5.0 wiederbelebt werden?

Jede Tiefenentladung der Autobatterie führt zu einer Schädigung. Die Batterie kann abhängig von der Tiefenentladung durch das MXS 5.0 Ladegerät* wieder in Betrieb genommen werden. Hierzu gibt es den sogenannten Recond Modus. In diesem Modus wird eine erhöhte Spannung ausgegeben. Vorsicht, dieser Modus darf nur bei Nassbatterien verwendet werden und führt zu einer erhöhten Gasbildung. Der Recondmodus sollte nicht all zu oft verwendet werden, da dies auf Dauer u.a. zum Austrocknen der Autobatterie führen kann. Bei wartungsfreien Nassbatterien lässt sich keine Flüssigkeit nachfüllen, wodurch die Batterie somit irgendwann durch die Ausgasung keine Flüssigkeit mehr enthält.

Muss die Autobatterie ausgebaut werden, wenn der Recond-Modus ausgewählt wird?

Laut Hersteller muss die Batterie hierfür nicht ausgebaut werden. Durch die spitzenfreie Spannungsregelung und Stromlieferung ist kein Ausbau notwendig. Viele Nutzer des Ladegeräts haben die Rekonditionierung der Batterie ohne einen Ausbau durchgeführt und hatten bisher keine Probleme. Ich komme aus der Automobilbranche und weiß, wie empfindlich Steuergeräte und die Fahrzeugelektronik sein können. Um teuere Schäden der Elektronik durch Überspannung im Fahrzeug zu vermeiden, verwende ich den Recond-Modus nur bei abgeklemmter oder ausgebauter Batterie. Vor der Verwendung des Recond-Modus würde ich ein Ladung im Normalmodus empfehlen. Oft reicht eine vollständige Ladung schon aus, um die Batterie wiederzubeleben. Der Recondmodus ist in meinen Augen mit der Spannung von 15,8 V eher kritisch zu sehen.

Wie oft darf man den Recond-Modus des CTEK MXS 5.0 Ladegeräts verwenden?

Laut Hersteller einmal im Jahr oder bei einer Tiefenentladung. Bitte wenn nicht notwendig auf diesen Modus verzichten, da es zu einer erhöhten Ausgasung beim Laden der Batterie kommen kann und die Batterie dadurch langfristig aufgrund des Flüssigkeitsverlusts einen Schaden davon ziehen kann. Den Recond-Modus nur für Nassbatterien nutzen, nicht für AGM-Batterien.
Hinweise finden sich auch in der CTEK MXS 5.0 Bedienungsanleitung.

Mit welcher Einstellung kann man Gelbatterien laden?

Gelbatterien werden mit dem CTEK MXS 5.0* im Normalmodus geladen. Motorradbatterien oder Batterien mit kleiner Kapazität werden im Motorradmodus geladen.

Mein CTEK MXS 5.0 macht Geräusche beim Laden. Ist das brummen, surren oder piepsen normal?

In den meisten elektronischen Geräten, wie z.B. Computer, Fernsehern etc. werden Spulen und Kondensatoren verbaut, so auch in Netzteilen oder Ladegeräten. Die elektronischen Bauteile werden für die Transformation der 230 V Netzspannung auf die Ausgangsspannung benötigt. Damit die gewünschte Ausgangsspannung, bzw. der gewünschte Ausgangsstrom in einer ausreichenden Qualität erzeugt werden kann, müssen mehrere dieser Bauteile entsprechend verschaltet werden. Im Betrieb des Ladegeräts kann es deshalb durchaus dazu kommen, dass diese Bauteile Frequenzen im

Können für das Laden die Pole im Motorraum genutzt werden?

Bei modernen Fahrzeugen ist die Batterie oft im Kofferraum verbaut. In der Regel handelt es sich dann um nicht (kaum) ausgasbare AGM-Trockenbatterien. Für die Starthilfe oder das Laden der Batterie muss der Fahrer jedoch nicht den Kofferraum leeren und sich den Weg zu den Batteriepolen freiräumen. Diese Fahrzeuge haben fast immer Stützpole im Motorraum. Es handelt sich hierbei um Kontakte, welche speziell für das Laden oder Fremdstarten der Batterie gedacht sind. Bei BMW ist der Massestützpol oft nur ein Stift an der Karosserie und deshalb nicht sofort zu erkennen. Der Plus-Stützpol ist durch eine rote Abdeckung geschützt und fällt deshalb etwas schneller ins Auge. Falls Sie bei ihrem Fahrzeug nicht fündig werden sollten, finden Sie weitere Informationen in der Betriebsanleitung Ihres Fahrzeugs. Das CTEK MXS 5.0* ist in jedem Fall dafür geeignet, Fahrzeuge direkt an den Stützpolen zu laden.

Wie lange sind die Kabel des CTEK MXS 5.0?

CTEK-MXS-5_CTEK_autobatterie-ladegerät_Motorrad-ladegerät_CTEK-MXS-5-Länge_Kabel

Das CTEK MXS 5.0* hat an einem Ende des Geräts ein Netzkabel, welches ca. 135 cm lang ist. Am anderen Ende des Batterieladers ist das Kabel mit dem Komfortstecker angebracht. Dieses ist ca. 107 cm lang. Das Ladegerät selbst hat eine Länge von ca. 18 cm.
Somit hat dieser Teil eine Gesamtlänge von ca. 260 cm.

Je nachdem ob das Kabel mit den Ringösen (ca. 40 cm) oder das Kabel mit den Klemmzangen (ca. 46 cm) verwendet wird, kommt man auf folgende Maße.

Maße von Kabelende Netzstecker bis zum Kabelende Klemmzange: ca. 306 cm
Maße von Kabelende Netzstecker bis zum Kabelende Ringösen: ca. 300 cm

Wem das nicht ausreicht, kann das 2,5 m lange CTEK Verlängerungskabel* kaufen. Durch den angebrachten Komfortstecker ist das CTEK Ladegerät-Verlängerungskabel schnell montiert.

Welches Zubehör gibt es für das CTEK MXS 5.0?

Für die CTEK Ladegeräte gibt es sehr praktisches Zubehör. Das Ladegerät-Zubehör haben wir im Detail auf folgender Seite „CTEK Zubehör“ aufgeführt. Hierunter sind u.a. ein Bumper zum Schutz des Geräts, ein Ladegerät-Verlängerungskabel, ein Comfort-Indikator, welcher den Batteriestatus anzeigt oder auch ein Adapter für den Zigarettenanzünder. Hiermit kann man, je nach Fahrzeug die Autobatterie mit dem CTEK MXS 5.0 über den Zigarettenanzünder laden.

Kann man mit dem CTEK MXS 5.0 die Autobatterie über den Zigarettenanzünder laden?

  • Ja das geht, hierzu müssen jedoch folgende Punkte berücksichtigt werden.
    der Adapter für den Zigarettenanzünder ist nicht im Lieferumfang enthalten, kann jedoch für einen geringen Aufpreis von ca. 9,99€ erworben werden. Den passenden Zigarettenanzünderadapter CTEK 56263 Zigarettenanzünder-Kabel* für das MXS 5.0 ist auf Amazon zu finden.
  • Nicht jedes Fahrzeug lässt das Laden der Batterie über den Zigarettenanzünder bzw. über die 12 V Steckdose zu. Hier sollte man vorher in der Betriebsanleitung des Fahrzeugs bzw. im Autohaus anfragen, ob dies möglich ist.

Die Autobatterie über den Zigarettenanzünder zu laden ist sicher komfortabel. So macht man sich die Hände nicht schmutzig und das Ladegerät ist im trockenen Innenraum des Fahrzeugs sicher platziert. Ich persönlich ziehe es vor das Ladegerät immer direkt an den Batteriepolen bzw. je nach Fahrzeug eben entsprechend an den Stützstellen anzuklemmen und zu laden.

Hat das CTEK MXS 5.0 einen Lüfter verbaut? Kommt es somit beim Laden zu Lüftergeräuschen?

Bei diesem Ladegerät ist kein Lüfter verbaut die Abwärme des Geräts wird über das Gehäuse abgegeben.

CTEK MXS 5.0
CTEK MXS 5.0 auf Amazon kaufen *

Zusammengefasst

Geeignet ist das Ladegerät für 12 V Pkw- und 12 V Motorradbatterien.
Es können die gängigen Batterietypen wie Blei-Säure, Kalzium (Ca/Ca), wartungsfreie, Gel und AGM geladen werden. Für AGM Batterien gibt es einen zusätzlichen Lademodus, welcher für die meisten AGM-Batterien geeignet ist. Die Ladung kann in einem Temperaturbereich von -20°C bis +50°C durchgeführt werden. Mit der intelligenten Temperatursteuerung wird sichergestellt, dass im oben genannten empfohlenen Temperaturbereich des Ladegeräts immer ein idealer Ladestrom gegeben ist. Durch den integrierten Überhitzungs- und Verpolungsschutz werden Schäden sowohl an der Batterie, am Ladegerät als auch an der Bordelektronik vermieden. Der Regenerationsmodus kann tiefenentladene Batterien wiederbeleben, somit können meist schon abgeschriebene Autobatterien gerettet werden. Durch das spritzwasser- und staubdichte Gehäuse ist das Ladegerät auch im Werkstattbereich sehr langlebig. Über eine LED-Anzeige wird ersichtlich in welchem der 8-Ladestufen sich der Ladevorgang befindet, was ideal ist, um den Ladevorgang zu beobachten und zu kontrollieren. Mit 5 A Maximalstrom gehört das CTEK MXS 5.0* in der Preisklasse bis 100€ zu den performanteren Ladegeräten. Eine gängige Autobatterie mit 80 Ah, welche zu 50% entladen ist, kann somit innerhalb von ca. 10 Stunden vollständig geladen werden. Wem das zu langsam geht, kann die Ladezeit verkürzen und z.B. mit dem leistungsstärkeren CTEK MXS 10* mit einem Ladestrom von 10A, die Batterie in kürzerer Zeit laden. Weitere leistungsstarke Autobatterieladegeräte finden Sie in unserem Ladegerätevergleich der Oberklassemodelle. Das CTEK MXS 5.0 zeichnet sich ebenso durch eine Ladungserhaltung aus, welche aktiviert wird, wenn die Batterie den maximalen Ladezustand erreicht hat.

Praktische Anleitung & Bedienungsanleitung für das CTEK MXS 5.0 Ladegerät

Die offizielle CTEK MXS 5.0 Bedienungsanleitung ist sehr übersichtlich und ausführlich beschrieben. Hier wird auch auf die Sicherheitshinweise eingegangen, welche berücksichtigt werden müssen.

Verfasst von
Updated: Zuletzt geändert am 02.02.2017